Bernd Balling – Diplom-Grafikdesigner | Plakatproduktionen
2992
page-template-default,page,page-id-2992,ajax_fade,page_not_loaded
  • DAGMAR SCHÖNLEBER
    Plakatdesign, Postkarte

    DAGMAR SCHÖNLEBER


    Zum Aufräumen kommt ein Fernsehteam in die Wohnung, der Hund wird vom Profi erzogen, und die Frau getauscht, wenn sie im Kochduell verliert. Große Bereiche unseres Lebens konnten wir erfolgreich outsourcen, aber wenn es ans Eingemachte geht, müssen wir immer noch selber ran. Oder? Nein. Zum Glück gibt es Dagmar Schönleber, die Frau, die sich an die ganz großen Themen wagt, an dem der Einzelne oft scheitert: Ist Amok laufen ein Ausgleichssport? Funktioniert die U-Bahn als Wellnessoase? Wie viel Superstar steckt in mir? Ein bunter Abend mit stimmigen Texten, gestimmter Gitarre, gespickt mit vielen Geheimtipps und der beruhigenden Einsicht: Ein schönes Leben kann man sich bei Frau Schönleber anlachen, den Rest sollen andere übernehmen.

    Read
  • HENNES BENDER
    Plakatdesign, Pressemappe, Postkarte

    HENNES BENDER


    Eigentlich könnte sich Hennes Bender mal zurücklehnen. Was hat er in den 20 Jahren seines Bühnenschaffens nicht alles gemacht... Den "Hamlet“ gespielt, Musik gemacht, Comedypreise bekommen und mit seinem Ruhrgebietslexikon "Komma Lecker Bei Mich Bei“ sogar einen kleinen Bestseller verfasst. In seinem mittlerweilen fünften Programm ERREGT! besinnt er sich auf seine Ursprünge, nämlich das, was ihn damals angetrieben hat auf die Bühne zu gehen: Die schiere Wut über die Dummheit und die Ungerechtigkeit der Welt. Denn Erregung ist mehr als biochemischer Vorgang, der das Blut schneller fliessen lässt und den Puls zum Anschlag bringt. Es ist mehr als die Ausstoßung von Endorphinen und Adrenalin. Es ist mehr als ein Motto. Es ist eine Lebenseinstellung, eine laute und klare Stellungnahme in einer Welt die keine Gnade kennt. Und deswegen ist Hennes Bender ERREGT!. In jeder Beziehung.

    Management
  • SEBASTIAN PUFPAFF
    Plakatdesign, Postkarte, Audio CD

    SEBASTIAN PUFPAFF


    Er wird als der George Clooney des Kabaretts bezeichnet. Das Publikum gab ihm den Prix Pantheon 2010 und seitdem die anderen Kollegen nicht mehr können, reißt sich sogar das Fernsehen um ihn. Sein Programm ist kein Programm, es ist eine Sichtweise, eine Meinung. Wer verstehen will, dem bleibt manchmal nur die Frage als Antwort, auf all die Fragen dieser Welt. Lasst uns eine Reise tun, frei nach dem Motto: Erwarte nichts, dann wirst Du angenehm überrascht. Der Abend fängt irgendwo an und hört irgendwo auf und was dazwischen geschieht, kann man schlecht in Worte fassen. Fragen die man schon immer fragen wollte und Antworten, die man eigentlich nie hören sollte. Liegt hier der Sinn des Lebens verborgen, oder ist es alles einfach nur Unsinn. Lasst uns neugierig sein, lasst uns anders sein. Lasst uns Wal sein.

    Management
  • THOMAS LIENENLÜKE
    Plakatdesign, Postkarte, Website

    THOMAS LIENENLÜKE


    In sarkastischen Liedern zu gutgelaunten Melodien, in denen nicht immer alle Protagonisten das Ende erleben, und freundlich daherkommenden bitterbösen Texten zeigt der seit vielen Jahren erfolgreiche Autor zahlreicher Fernsehsendungen und Kabarettprogramme, dass wohldosierte Rache und eine sanfte Brise aus gerechter Revanche zumindest für alle nicht direkt Beteiligten einen sehr unterhaltsamen und gleichzeitig tiefsinnigen Abend ergeben können… Kurzum: endlich wird mal alles ehrlich ausgesprochen, es wird sich fröhlich gerächt und die Seele gründlich gereinigt.

    Management
  • CHAOSTHEATER OROPAX
    Plakatdesign, Postkarte, Website, DVD

    CHAOSTHEATER OROPAX


    Voller Seesucht sticht die Molkerei auf der Bounty in stürmische See. Endlich ist der Anker der Zwecke gelichtet. Segelnde Requisiten, durchsichtige Kühe und unfassbare Live-Videos lauern in jeder dritten Minute dieser Reise. Orgiastische Salven und gemütliche Explosionen übersähen die übersähte Bühne. Gedehnte Zwerchfelle vermitteln ein neues Gefühl des Lachens. Wenn das Chaos ein Zuhause hätte, so wohnte es beim vieräugigen Brüder-Duo Oropax mitten auf der Bühne. Überraschend sinnlos – ja sogar hoffnungsvoll nichtssagend lauert die „Molkerei auf der Bounty“. Das Hirn schaltet auf Stand-Bye – endlich frei… im Nirwana der Erfüllung. Dank unglaublicher Spontaneität und einem unendlichen Arsenal an Wortwitzen wabert das Lachen durch den Raum – wird zum Happening.

    Website
  • MICHAEL EHNERT

    MICHAEL EHNERT


    "Das Tier in mir" ist eine Art Fiebertraum in letzter Sekunde: In einem abstürzenden Flugzeug mit dem schönen Namen "Deutschland" lässt ein ruheloser Ehnert noch einmal sein Leben Revue passieren, bevor er hart auf dem Boden der Tatsachen aufschlägt. Knurrend, geifernd und gnadenlos schlägt er seine Zähne in die schwammig-wurstige Elite unseres Landes. Ob Landwirtschaftsministerin im Dirnd’l oder Papst im Karnevalskostüm, ob Aldi-Bruder oder Wok-Weltmeister, ob Fruchtzwerge oder Pharmariesen, die gesamte mitreisende Landeselite wird von Ehnert in der Luft zerrissen. Dass dabei auch die Zuschauer und der rasende Künstler selbst ihr Fett wegkriegen, liegt in der Natur der Sache: Tiere machen eben keine Gefangenen, sie beißen um zu töten! Am Ende bleibt nichts mehr übrig. Nur Immanuel Kant, Fips Asmussen und Vanilleeis.

    Management
  • ROLF MILLER
    Plakatdesign

    ROLF MILLER


    Er weicht aus. Er verschweigt. Er sagt nichts. Und das einzigartig. Wenn Rolf Miller eine Pause setzt, tut sich danach mit explosiver Wucht ein grandioser Abgrund auf. "Hinter der Pause lauert die Pointe " so die Jury des Deutschen Kleinkunstpreises . Wie Rolf Miller mit einfachsten Worten komplizierteste zwischenmenschliche, aber auch welthistorische Gesamtzusammenhänge auf den Punkt bringt, in dem er genau diesen zielsicher schlingernd umsegelt, ist ein "Ausnahmefall des deutschen Humors"

    Management